JETZT
BEWERBEN!

Miba - Innovation in Motion

Lehrlingsblog

09. Jun Miba Team Tag der Begegnung

Der „Tag der Begegnung“ ist eine Veranstaltung, welche die Privatschule Moos macht. Die Schule stellte sich an diesem Tag vor, denn sie ist keine normale Schule, sondern eine, die auf das Montessorikonzept aufgebaut ist. Ihr Motto: Freies Ganzheitliches Lernen mit der Natur.

Die Miba unterstützt diese Philosophie, indem sie die Schule finanziell, aber auch mit Projekten unterstützt.
Denn die Hauptschüler sind jede Woche einen Tag in der Firma, wo sie an jährlich wechselnden Projekten mit hoher Begeisterung arbeiten. Derzeit wird ein ferngesteuertes Auto konstruiert – und zwar von Grund auf: Die Bauteile werden teils selbst gefertigt. Das beinhaltet die Arbeit an (gesicherten) Maschinen, bohren, biegen, feilen usw. Derzeit sind fünf 11–13jährige hier, darunter auch ein Mädchen, die jeden Dienstag drei Stunden in den Werkshallen Einblicke in die technische Berufswelt gewinnen. Jedes Mal, wenn sie kommen, erhalten sie auch ein Mittagessen zur Stärkung. Übrigens beginnt bald der erste Lehrling, der die Miba in seiner Zeit bei der Schule Moos kennengelernt hat, seine Ausbildung im Unternehmen.

Jedenfalls war das Programm am „Tag der Begegnung“ sehr vielfältig. Die meisten Besucher strömten schon am Nachmittag bei dem Familienkonzert von Mai Cocopelli ein. Neben einem Flohmarkt, Kinderbetreuung und einem köstlichen Buffet, stand auch die Miba mit einem kleinen Messestand dort. Wir klärten die interessierten Besucher über die Lehre in der Miba auf, aber auch darüber, was wir mit den Schülern von Moos machen. Den Kindern machte es viel Spaß mit dem, ein bisschen anders aussehenden, Fahrzeug durch die Halle der Kitzmantel zu düsen. Am Abend kam noch der Lederhosenmagier Michael Late, der mit einer magischen Zaubershow die Zuschauer erstaunte. Musikalisch begleiteten die sechs verrückten Musiker, namens Mariachis de las fiestas locas, den restlichen gemeinsamen Abend.