JETZT
BEWERBEN!

Miba - Innovation in Motion

Lehrlingsblog

04. Okt stefan_wolf Trip zum Ars Electronica Festival 2017

 Ein Schnappschuss mit den gespannten Lehrlingen und der vortragenden Person.

Die Wetterdaten der Stadt Linz über ein Jahr hinweg in 4K an die Wand projiziert.

Eine 3D gedruckte Hand wird in einem Mineraltank über 2 Jahre hinweg mit einem echten Skelett ersetzt.

Hier ein Projekt eines Künstlers, der von sich selbst bauenden Häusern mithilfe von Fäden und intelligenter Platzierung träumt.

Ein Roboterarm welcher nur eindrucksvolle Bilder liefert und sonst keinen wirklichen Nutzen hat

 

Heuer hatten eine begrenzte Zahl an Lehrlingen die Möglichkeit, am Ars Electronica Festival am Montag dem 11. September 2017 teilzunehmen.
Das Festival drehte sich heuer um Themen wie künstliche Intelligenz, Machine Learning und Ähnliches. Nachdem wir von unseren Ausbildern nach Linz gebracht wurden, hieß uns eine freundliche Dame in Laborkittel willkommen und begann mit einer Führung durch die Messe. Viele interessante Ausstellungen wie eine Maschine die SMS verschickt oder ein menschliches Skelett welches sich selbst entwickelt waren Teil der Ausstellung. Besonders eindrucksvoll fand ich die Vorstellung von Drohnen, die so klein und untereinander organisiert sind, dass sie anspruchsvolle 3D Bilder im Raum erschaffen könnten.
Im Anschluss waren wir auf uns allein gestellt. Während dieser kurzen Zwischenphase haben wir unter anderem einen digitalen Charakter mit unseren Gedanken gesteuert.
Wir beendeten den Tag mit einem Vortrag von dem Wissenschaftler, Journalist und jetzt auch Autor Ulrich Eberl. Er teilte uns seine Visionen von autonomen Transport und die „Versmartung“ und Vernetzung von Alltagsbequemlichkeiten mit.
Alles in allem war es ein sehr informativer Tag und es war wirklich interessant zu sehen, mit welchen Neuerungen und Ideen sich die Wissenschaft momentan beschäftigt.