JETZT
BEWERBEN!

Miba - Innovation in Motion

Lehrlingsblog

13. Okt david_hemetsberger Mein Tagesablauf in der Miba

Seit ich in die Lehre bei der Miba gestartet bin, habe ich auch einen bestimmten Tagesablauf, der sich natürlich von Standort und Abteilung unterscheidet.

Ich bin momentan in Roitham, für diesen Standort hab ich mich auch beworben. Derzeit konnte ich an diesem Standort schon 2 Abteilungen durchlaufen – Instandhaltung und Werkslogistik. Zuerst durfte ich in die Instanthaltung. Dort startete ich jeden Tag schon um 6:00 Uhr, konnte aber dafür auch schon um 14:30 Uhr nach Hause gehen. Meine Aufgaben waren, Maschinen herzurrichten und sicher zu gehen, dass die Produktion am Laufen gehalten wird. Da war natürlich auch oft was dabei, wo man sich schmutzig machen darf. Besonders die Vielfalt der Aufgaben hat mir persönlich in der Instandhaltung sehr gut gefallen.

In der Werkslogistik, in der ich mich momentan noch befinde, fange ich erst um 7:00 Uhr an. Dort erhalte ich Einblicke rund um die innerbetriebliche Versorgung  der Firma. Ich sehe, wie alles abläuft. Meine Aufgaben sind Wareneingänge und Ausgänge zu buchen. Auch das, was in der Firma benötigt und bestellt wird wie beispielsweise Stifte, Teile für Reperaturen, elektronische Sachen, etc. buche ich in das System.  

Ich merke also jetzt schon, dass die Arbeit in der Miba von Abteilung zu Abteilung ganz unterschiedlich ist.